Updates from February, 2016 Show/Hide all comments | Keyboard Shortcuts

  • Ursula S. 12:49 pm on February 24, 2016 Permalink | Unresolved
    • Ursula S. marked this unresolved
      8:51 pm on February 28, 2016

    Tags: , the_content,   

    Ponsonby: Auf der Startseite ganze Beiträge, keine Auszüge 

    Ich schon wieder, Entschuldigung! Ich bastele immer noch an der Seite unseres Verkehrsvereins, die ich mit Ponsonby umgesetzt habe. Ich bin an der Startseite und möchte da über das Widget ‘Ponsonby Front – Recent Posts’ die kompletten Beiträge anzeigen lassen, keine Auszüge.

    Ich habe hier ein gesucht und rausgefunden, dass ich dazu offenbar in der widget.php the_excerpt durch the_content ersetzen muss, was ich auch gemacht habe. Im Child-Ordner habe ich einen Unterordner inc angelegt und da die widget.php reingepackt, also die gleiche Struktur wie im Elterntheme. Aber nichts passiert; es werden immer noch nur Auszüge angezeigt.

    Wo ist mein Denkfehler bzw. was mache ich falsch? Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

     
    • Marc (Support-Team) 4:42 pm on February 29, 2016 Permalink | Log in to Reply

      Hallo Ursula,

      leider lässt sich die widgets.php nicht so einfach mit Hilfe eines Child-Themes ersetzen. Diese wird leider vom Parent-Theme zwangsweise aus dem Parent-Theme-Ordner geladen. Ich leite gerne weiter, dass die Einbindung in einem zukünftigen Update angepasst wird, so dass sich die Datei bequemer mit Hilfe eines Child-Themes ersetzen lässt, jedoch ist dies derzeit nicht ohne weiteres möglich. Eine tatsächlich nur im Child-Theme durchgeführt Anpassung würde leider sehr aufwändig und viele Zeilen zusätzliches CSS benötigen.

      Derzeit wäre wohl die einfachste und beste Lösung, die Änderung tatsächlich im Parent-Theme vorzunehmen.

      Viele Grüße
      Marc

      • Ursula S. 8:37 pm on March 2, 2016 Permalink | Log in to Reply

        Hallo Marc,

        vielen Dank für Deine Antwort, auch wenn sie mich nur bedingt glücklich macht. Zumindest weiß ich jetzt, dass ich nichts falsch gemacht habe, sondern meine Lösung nicht funktionieren kann.

        Ich wäre Dir oder Ellen riesig dankbar, wenn Ihr zum Vorschlag von fmalik unten was sagen könntet, weil er ja eine Lösung für meinen Wunsch entwickelt hat.

    • fmalik 6:31 pm on February 29, 2016 Permalink | Log in to Reply

      Hallo Ursula,

      vielleicht verstehe ich das auch falsch, aber was spricht denn dagegen einfach das vorhandene Widget zu erweitern (naja, streng genommen, ein eigenes Widget zu schreiben)?

      Du könntest ja den Code kopieren und dann eben dein “Custom Posonby Front – Recent Posts” erstellen.
      Wenn dich das alte dann so sehr stört, könntest du dieses sogar de-registrieren (<- Wenn man das so sagt …):

      function remove_old_ponsonby_recentposts_widget() {
      	unregister_widget('ponsonby_recentposts');
      }
      
      add_action( 'widgets_init', 'remove_old_ponsonby_recentposts_widget' );
      

      Bevor ich hier nun weiteren Code und ein fertiges Widget einfüge, frage ich lieber nochmal nach:
      @marcj @ellen

      Darf ich das überhaupt?

      Nur zur Erklärung nochmal:
      Wenn @ursula-s die Core-Template Dateien bearbeitet, gehen sämtliche Änderungen beim nächsten Update verloren.
      Anstatt nun die eine Datei im Child-Theme zu überschreiben (Was ja nicht geht …) könnte Sie ja auch einfach das Widget überschreiben/erweitern.
      Das wäre sogar fast ne bessere Lösung, weil sie tatsächlich nur das überschreibt, was sie braucht und nicht die gesamten Widgets.

      Damit wäre das ja eine Win-Win-Win-Win-Situation, für WordPress, Widget, Parent-Theme und @ursula-s :-)

      Die Frage nun: Darf ich das fertige Widget hier hineinkopieren – oder nicht ;)

    • fmalik 12:53 pm on March 2, 2016 Permalink | Log in to Reply

      Liebe @ursula-s,

      leider musst du dich noch gedulden – leider antworten @marcj und @ellen so selten – ich möchte da nur nicht in Teufels Küche kommen :/

      Wenns ist, habe ich ja auch keine Möglichkeit dich hier per Privater Message oder so zu kontaktieren, so, dass nur du die Änderungen bekommst … :/

      • Ursula S. 8:41 pm on March 2, 2016 Permalink | Log in to Reply

        Hallo fmalik,

        Deine Lösung wäre genial, weil ich dann zum einen das ‘neue’ Widget mit den vollständigen Beiträgen hätte und das alte mit den Excerpts noch dazu – das wäre mein absoluter Traum. Meine private Homepage (meine Frage betrifft die Webseite eines Vereins) ist bei meinem Namen hinterlegt, bei dieser Antwort zum Beispiel :)

  • ladan 5:30 pm on February 19, 2016 Permalink | Unresolved
    • ladan marked this unresolved
      8:23 pm on March 8, 2016

    Tags: ,   

    Weta Footer 

    Hallo Zusammen!
    Ist es möglich, den Footer von Weta mit einer anderen Farbe einzufärben?
    Dann würde ich gern den Widgetbereich über dem Footer abschalten, da mir der Abstand zum Inhalt nicht so recht gefällt.

     
    • fmalik 5:48 pm on February 19, 2016 Permalink | Log in to Reply

      Hi,

      Ich hoffe, das ist der richtige CSS-Code dafür:

      #colophon {
          background-color: #ffffff;
      }

      Anstatt der ‘#ffffff’ kannst du dir hire eine Farbe herauspicken: http://www.w3schools.com/colors/colors_picker.asp

      Wo fügst du den CSS Code ein?

      http://www.elmastudio.de/wordpress/eigenes-css-in-ein-wordpress-theme-integrieren-so-funktionierts/

      • ladan 8:55 am on February 20, 2016 Permalink | Log in to Reply

        Danke fmalik! Den Code habe ich gesucht. Ursula S. hat im Falle von WETA allerdings eine einfachere Methode gefunden.
        Hast du noch eine Antwort auf die zweite Frage?

        • fmalik 12:47 pm on February 22, 2016 Permalink | Log in to Reply

          Ähm, danke :)

          Wenn ich helfen kann, gerne – ich habe nur keine Lust und Zeit mich mit allen Themes zu beschäftigen, deshalb versuche ich einfach generell zu Helfen (und neues zu lernen!)
          Wenn das @ursula-s besser gelöst hat, solltest du das selbstverständlich das nehmen! (Ist ja auch die bessere Lösung ;) )

          Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, was du damit meinst, den Widget-Bereich abzuschalten?
          Was passiert denn, wenn du keine Widgets drin hast?

          • ladan 8:36 pm on February 22, 2016 Permalink | Log in to Reply

            Ich habe keine Widgets integriert. Allerdings ist der Footerbereich trotzdem sehr hoch. Den hätte ich gern viel niedriger. Ich würde dir ja gern einen Link zeigen, aber die Seiten sind noch nicht offiziell. Im Moment ist da ein hoher grauer Bereich. Der Kunde wünscht eine andersfarbige Gestaltung. Soweit waren wir ja. Aber wenn ich den Bereich umfärbe, dann passt das einfach nicht wegen der Höhe. Der untere gefärbte Bereich soll quasi das Copyright umfassen. Also so ein bis max. 2 Zeilen hoch. Hoffe jetzt ist es besser beschrieben.

    • Ursula S. 12:14 am on February 20, 2016 Permalink | Log in to Reply

      Dafür musst Du gar nicht in die CSS-Datei; WETA ist doch schon für farbliche Anpassungen vorbereitet:
      Dashboard -> Themes -> Anpassen -> Farben -> Footer Hintergrund Farbe

    • ladan 8:54 am on February 20, 2016 Permalink | Log in to Reply

      VIELEN Dank! Wer lesen kann usw.. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

      Habt Ihr eventuell noch einen Tipp für den Footer-Widgetbereich? Wenn man ihn nicht nutzt, ist er doch recht hoch und in meinem Falle etwas störend.

      • Marc (Support-Team) 9:33 am on February 24, 2016 Permalink | Log in to Reply

        Hallo @ladan,

        mit folgendem ergänzenden CSS-Code kannst du die “Größe” anpassen. Bitte verringere dazu einfach den Standardwert “120”:

        @media screen and (min-width: 1260px) {
            #colophon,
            .show-subscribe #colophon {
        		padding: 120px 0 40px;
        	}
        }
        

        Viele Grüße
        Marc

        • ladan 9:27 pm on February 24, 2016 Permalink | Log in to Reply

          Vielen Dank! Damit lässt sich arbeiten.

        • ladan 7:43 pm on February 25, 2016 Permalink | Log in to Reply

          Hallo @Marc (Support-Team) ,
          ich muss leider noch einmal nachhaken.
          Dein Code funktioniert relativ gut auf einem “normalen” Rechner. Ich verwende folgenden:
          @media screen and (min-width: 1260px) {
          #colophon,
          .show-subscribe #colophon {
          padding: 0 5px;
          }

          #colophon #site-info {
          text-align: center;
          width: 100%;
          }
          }
          Zwei Probleme dabei. Zum Einen könnte die Höhe noch immer kleiner sein, aber auf dem Rechner ist sie schon relativ ok.
          Das andere Problem sind allerdings mobile Geräte. Hier wird die mittige Ausrichtung der Fußzeile nicht umgesetzt. Die Höhe ist ebenfalls viel zu hoch. Kann ich da noch etwas tun?

    • ladan 9:09 pm on September 29, 2016 Permalink | Log in to Reply

      Es wäre super, wenn ich hierzu noch eine Antwort bekommen könnte.

      • Marc (Support-Team) 6:59 am on October 2, 2016 Permalink | Log in to Reply

        Hallo @ladan,

        kannst du mir einen Link zur betroffenen Seite geben? Ich würde dort einmal live schauen, wie man dies bequem umsetzen könnte.

        Viele Grüße
        Marc

        • ladan 9:42 am on October 2, 2016 Permalink | Log in to Reply

          Guten Morgen Marc.
          Schön das du dich meldest. Der Link ist http://deanschule.de. Ich habe allerdings im Moment keine Färbung im Footer. Wir können das gern auf einer Testseite ausprobieren. Melde dich einfach.
          Schönen Tag!
          Danny

          • Marc (Support-Team) 8:30 am on October 10, 2016 Permalink | Log in to Reply

            Hallo Danny,

            wenn du vor obigem Code den folgenden verwendest und dort jeweils den ersten bzw. letzten Zahlenwert verringerst, reduziert sich die Höhe auf mobilen Geräten:

            #colophon {
            	padding: 64px 25px 32px;
            }
            

            Leider verstehe ich gerade nicht, was du mit “mittiger Ausrichtung der Fußzeile” genau meinst, oder konntest du das Problem bereits lösen?

            Viele Grüße
            Marc

  • Ursula S. 12:41 pm on January 24, 2016 Permalink | Flag unresolved

      Tags: , ,   

      Weta: Probleme mit DropDown-Menü bei iPads 

      Hallo – ich schon wieder :)

      Ich verwende Weta und habe im Header ein Menü mit Unterpunkten, also DropDowns. Einige Besucher haben mir nun gesagt, dass mit einen iPad Air (IOS 9.2.1) und einem iPad Air 2 (auch IOS 9.2.1) die DropDown-Funktion nicht funktioniert; bei ihnen klappt kein Menü runter. Ich habe deshalb jetzt als Provisorium hinter die obersten Menüpunkte eine Seite mit dem kompletten Menü gelegt, aber das kann ja keine Lösung sein.

      Ich habe per Child-CSS Folgendes am Header-Menü geändert:


      .dropdown-toggle:after,
      #site-nav ul li.menu-item-has-children:after,
      #site-nav ul li.page_item_has_children:after,
      .header-top-nav ul li.menu-item-has-children:after {
      color: #ffffff;
      }

      #site-nav ul li a {
      color: #ffffff;
      }

      #site-nav ul ul li a {
      background-color: #d60e6b;
      border: 1px solid 'd60e6b;
      color: #ffffff;
      }

      #site-nav ul ul li a:hover {
      margin-bottom: -2px;
      background-color: #ffffff;
      border: 1px solid #d60e6b;
      color: #282828 !important;
      }

      Wie mache ich das Header-Menü auch für iPad-Nutzer funktionabel? Das Problem ist übrigens hier zu finden: Der Ditzum-Blog – allerdings eben nur mit iPad oder iPhone; mit Androiden aller Art funktioniert alles problemlos.

      Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe!

       
      • Marc (Support-Team) 2:53 pm on January 27, 2016 Permalink | Log in to Reply

        Hallo @ursula-s,

        anscheinend konntest du das Problem bereits beheben. Mit einem iPad Air 2 konnte ich keine Probleme mit dem Menü feststellen.

        Viele Grüße
        Marc

    c
    compose new post
    j
    next post/next comment
    k
    previous post/previous comment
    r
    reply
    e
    edit
    o
    show/hide comments
    t
    go to top
    l
    go to login
    h
    show/hide help
    shift + esc
    cancel