Verbesserungen Dorayaki 

Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen das Dorayaki-Theme im Einsatz. An sich mag ich es sehr gerne, nur sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die man u.U. verbessern könnte:

1. Wenn man die Seite auf einem Tablet im Landscape-Modus ansieht, erhält man die Desktop-Ansicht. An sich nicht schlimm, nur ist das Hauptmenü nicht touchfähig, d.h. man kommt nicht an die Untermenüpunkte ran
2. Die Unterpunkte in der Mobilnavi sind nicht sauber nach Level zu unterscheiden. D.h. ein Level 3 Menüpunkt sieht aus wie ein Level 2 direkt darüber, es findet keinerlei Unterscheidung statt.
3. Wenn man auf einem Mobilgerät, insbesondere einem Handy, eine lange Seite hat, muss man erst umständlich nach oben scrollen. Hier wäre eine situativ eingeblendete “Nach oben”-Schaltfäche sinnvoll.
4. Das Theme ist eher suboptimal aufgebaut, was Geschwindigkeit anbelangt. Insbesondere ist mir nicht ganz klar, welche Bildergrößen für die “Recent Posts” Widgets verwendet werden. Auf meiner Seite (https://www.amon.de) werden für 190px breite Bilder zum Teil die 1150px (bzw. aktuell die 500px) Versionen verwendet , was einer flotten Ladezeit entgegensteht. Wenn ich jetzt meine max. Thumbnailgröße in den Mediensettings auf z.B. 200px stelle, damit es in der Übersicht passt, dann werden diese kleinen Bilder aber auch in den eigentlichen Artikeln verwendet, was viel zu klein ist.
5. Es werden nur ungepackte CSS- und Javascript-Dateien verwendet, keine minified. Wird das noch geändert?
6. Div. Javascriptdateien werden zum Teil so geladen, dass sie ein weiteres Laden blockieren, d.h. sie müssten eigentlich nicht im Header sondern nach dem Body-Tag kommen. Würdet ihr das korrigieren?

Wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt, sind das zum großen Teil Anmerkungen, die sich daraus ergeben, wenn man die Seite durch das Google PageSpeed Insights Tool jagt. Dies ist aber heutzutage eigentlich unumgänglich, wenn man eine flotte Seite und ein vernünftiges Ranking haben will. Ich habe zwar manches durch Einsatz von Plugins beheben können, z.B. das Thema “minified CSS und JS”, aber eben leider nicht alles. Gerade für unbedarftere Benutzer dürften die notwendigen Anpassungen eher schwer werden.

Sind denn noch Updates für das Theme zu erwarten? Das letzte Update ist jetzt schon 1 1/2 Jahre her. Ich würde mich übrigens gerne bereit erklären, die genannten Punkte für euch zu verbessern und das Theme entsprechend aufzufrischen, damit Ihr dann ein entsprechendes Update anbieten könnt.

Denn wie gesagt: an sich gefällt mir das Theme wirklich gut! Deswegen habe ich es ja auch schon im produktiven Einsatz :)

Grüße, Roland